HORIZONTALBOHRTECHNIK (HDD)

Mit unserer Horizontal­bohrabteilung stehen für Sie Spülbohranla­gen von 13 bis 45 Tonnen Zugkraft bereit. Um Ihre Probleme zu lösen, ist uns kein Weg zu weit. Müssen Sie kabelgeführt eine Was­serstraße in Schleswig-Holstein queren oder verlegen Sie Schutz­rohre für den Breitbandausbau in Sachsen? Unsere Mit­arbeiter der WBW-Bohrab­teilung kennen alle Autobahnen Deutschlands und sind täglich un­terwegs, um zu Ihren Baustellen zu fahren und gra­benlos Ihre Rohre unter die Erde zu bringen. Als nach DVGW Ar­beitsblatt GW 302 in der Gruppe GN 2 (B) zertifi­zier­tes Unterneh­men arbeiten wir nach höchs­ten Qualitäts- und Sicherheitsstan­dards und können Ihnen eine ingenieurtechnisch anspruchsvolle Begleitung Ihrer Projekte zu­sichern. Die Erstellung einer Bohrplanung (in AUTOCAD) und die Durchführung notwendiger Grundsatzberechnungen ist für unser Team kein Prob­lem. Bereits in der Phase der Genehmigungsplanung erfüllen unsere Standards auch die hohen Anforderungen der Deutschen Bundes­bahn AG (DBAG). Wir unterstützen Sie bei der Vorbereitung Ihrer Horizontalbohrungen und sind für besonders anspruchsvolle Projekte mit fach­kundigen Ingenieurbüros vernetzt. Selbstverständlich sind wir Mitglied im DCA und führen unsere Arbeiten nach dessen Richtlinien aus. Un­sere Hauptauftraggeber kommen aus dem Erdöl-/Erdgasbereich, bringen den Strom der Offshorewindparks an Land und versorgen ganze Regionen mit schnellem Internet. Sie finden unsere Bohranlagen z.B. auf Baustel­len der ExxonMobil Production Deutschland GmbH (EMPG), der TenneT TSO GmbH, der Deutschen Telekom AG, der EWE AG, der HWG Hansegas GmbH und der WEMACOM, um hier nur einige zu nen­nen. Dabei sehen wir uns immer als Partner der Tiefbauunter­nehmen vor allem aus den Bereichen Rohrleitungsbau, Kabelbau und Pipelinbau

Die WBW Bohrabteilung in Stichpunkten:

  • Bohranlagengrößen von 13 bis 45 Tonnen Zugkraft
  • Horizontalspülbohranlagen der Fabrikate Ditch Witch und Tracto Technik:
  • Ditch Witch JT 100 / JT 60, Ditch Witch AT 30 (Felsbohranlage mit Doppelbohrgestänge), Tracto 15 XPT mit Schlagwerkunterstützung
  • Bohrlängen bis 600 m, Aufweitdurchmesser bis 800 mm
  • Verlegung von Kabelschutzrohren aus PE-HD oder PP z.B. für Starkstromtrassen, Gasleitungen aus PE und PE-ummantelten Stahlrohren, Trinkwasserleitungen, Abwasserdruckrohrleitungen, Ölpipelines und Lagerstättenwasserleitungen aus Duplex (1.4462) Edelstahl oder Fiberglas (z.B. Rohrsysteme wie WAVISTRONG der Firma Future Pipe)
  • Spezialist für kabelgeführtes Bohren (Wire-Line) z.B. bei Dükerbauvorhaben, Eisenbahnquerungen und Autobahnquerungen
  • Abfallverringerung durch den Einsatz von Recyclinganlagen zur Bohrspülungsaufbereitung
  • Mitgliedschaft im DCA – Drilling Contractors Association
  • zertifiziert nach DVGW- Arbeitsblatt GW 302 GN 2 (B) – (Zertifizierung Bau GmbH, Registrier-Nr. 10.05.0289)
  • qualifiziertes Fachpersonal nach DVGW Arbeitsblatt GW 329 -> Fachaufsicht A + B, Bauleiter A, Bauleiter B, Geräteführer A, Geräteführer B sowie Fachkräfte für Spülungstechnik mit Zertifikat der Bohrmeisterschule Celle

Zertifikate

Scroll to Top

Service für versorgungsnetze

Bohrservice

Ansprechpartner

Frau Dipl.-Ing (FH)

Silke Goldschmidt

  • Bereichsleiterin HDD
  • Fachaufsicht B

Ansprechpartner

Michael Kruse

  • Assistenz der Bereichsleitung HDD
  • Bauleiter B